Über den Dingen stehen

Coaching Karriere Stressresilienz

 

Stress Resilienz

Mit innerer Haltung dem Stress begegnen, dann kann er uns nichts mehr anhaben.

 

Eine ausgeglichene Balance zwischen Anforderung und Erholung ist für viele nicht einfach zu erreichen. Stress ist eine Steinzeitreaktion, also eigentlich für Menschen in der Urzeit gemacht. Der Jäger braucht alle seine körperlichen Kräfte um im Kampf gegen den Bären zu bestehen und ihn zu erlegen. Nach der Jagd, sofern er sie überlebt, kommt der Jäger zur Ruhe und schläft sich aus. Er hat weder ein störendes Mobiltelefon noch muss er sich dem Großstadtverkehr aussetzen; er kann so unmittelbar nach der Arbeit ruhen. Auf hohe Anspannung folgt Entspannung in ausreichendem Maß. Anforderung und Ruhe sind in Balance.

Welchem Takt folgen Sie? Finden Sie genug Zeit für Pausen, Innehalten und Entspannung?

Dauerstress belastet Köper, Geist und Energie. Wenn die Anforderungen zu hoch werden, drohen körperliche Symptome, Erschöpfungszustände uvm.

In meinen Workshops gibt es praktische Übungen, die unmittelbar helfen, eigene Stressreaktionen zu reflektieren. Teilnehmer bekommen wieder die Freiheit zurück in Stresssituationen überlegt zu handeln.

 

Mein Ansatz:

Bei KundInnen mit Stressthema arbeiten wir an den Anforderungen, die sie selber an sich stellen. Oft wirken alte hinderliche Muster, die KundInnen mental hemmen. Um unproduktive Phänomene zu identifizieren gibt es verschiedene Modelle. Ein erfolgreicher Schlüssel dazu ist Achtsamkeit. Denn Achtsamkeit bringt ein Besänftigen unseres überaktiven Geistes. Bewährte Entspannungstechniken können Sie bei mir ebenso lernen wir hilfreiche Tipps für Stressbewältigung am Arbeitsplatz.

Claudia Luca

Claudia Luca

Über mich

  • Spezialistin für Stressresilienz
  • Karriereberaterin
  • Systemisches Coaching
  • Coaching To Go im Raum Steyr Oberösterreich
Der Unterschied zwischen Resistent und Resilient

Die folgenden Gedanken zur Methaper vom Fels in der Brandung zeigen den Unterschied zwischen Stress Resilienz und Stress Resistenz. So können Sie für sich klären, was Ihr Ziel ist: Resistent werden oder resilient und somit anpassungsfähig.

Über den Fels in der Brandung

Mit dem Fels in der Brandung ist ein starker Fels gemeint, an dem Stürme abprallen. Der Fels bietet Widerstand und bleibt von anderen Naturkräften unbeeindruckt. Übersetzt ist damit eine starke Persönlichkeit gemeint, die Druck und Widerstand aushält, die andere sogar stützt und Halt gibt.

Sind Sie so ein Fels in der Brandung für andere?

Wie wird man so ein Fels?

Können wir so stark werden, dass alles an uns abprallt, unbeeindruckt von Sturm und Seegang? Wollen wir stark und starr die Stürme des Lebens aushalten? Dabei dem Druck und Stress des Alltags ausgeliefert sein?

Nein. Das wäre auf die Dauer für jeden Menschen zuviel. Aber was ist dann das Ziel?

Das Ziel kann sein: Resilient statt resistent zu werden. Denn eine resiliente Haltung einnehmen bedeutet, für mich Sorge zu tragen und zugeben können, wenn mir etwas zuviel wird. Das resiliente Element in dieser Methaper ist das Wasser.

Wir können uns einiges vom Wasser abschauen. In der Bewältigung von Herausforderungen im Leben und bei Stress kann es unser Vorbild sein: Wasser fließt immer gleichmütig um Hindernisse herum. Für Wasser muss man nichts aus dem Weg räumen, es kann seinen Weg trotzdem fortsetzen. Wasser kann alles was kommt annehmen. Auch wir haben die Erfahrung, die Weisheit und die Gelassenheit die Unterbrechungen und Hindernisse im Lebensfluss in Kauf zu nehmen und doch den Weg fortzusetzten.